August 2011

Samstag, 6. August 2011

Jetzt ist erst einmal Ruhe eingekehrt. Seit der Hausübergabe hat sich am Haus nichts mehr getan. Kommt aber irgendwie nicht ungelegen, denn am Montag fängt die Schule wieder an und es beginnt der Alltag. Trotzdem hoffen wir, dass die ausstehenden Nacharbeiten bis zu unserem nächsten Arbeitseinsatz in einigen Wochen erledigt sind.

Das nebenstehende Bild ist vom Abschlussfeuerwerk der Störtebeker Festspiele bei unserem Besuch im Juli entstanden.

Sonntag, 21. August 2011

Langsam fangen wir an unruhig zu werden. Morgen ist die Hausübergabe schon drei Wochen her und es hat sich nichts, aber auch gar nichts getan. Anscheinend war es ein Fehler die Hausübergabe trotz der ausstehenden Arbeiten vorzunehmen.  Da werden wir uns mit dem Bezahlen der Schlussrate eben auch Zeit lassen.

Sonntag, 28. August 2011

Unser Bauleiter ( wahrscheinlich müssen wir jetzt schon unser früher Bauleiter sagen)  ist nicht zu erreichen. Sein Handy ist aus. Da wir uns  um die Abdichtung der Außenfugen unserer Klinkerfassade am meisten sorgen machen, haben wir mit dem Herrn Fink Kontakt aufgenommen. Er erklärte uns, dass er die Elementfugen nicht machen kann, weil das eingebaute Kompriband zu weit vorsteht. Und jetzt?? Ob die Firma ARGE Klinkerbau die Kompribänder rückstandsfrei raus und die neuen wieder rein bekommt? Wir sind auch gar nicht mehr sicher, ob HvH nach der Hausübergabe überhaupt noch am Ball bleibt.

Samstag, 3. September 2011

Ein klein wenig hat sich doch bewegt in dieser Woche. Unser Bauleiter hat sich bei uns gemeldet, nachdem wir ihm eine Mail geschrieben haben: Von der Geschichte mit den nicht ausführbaren Elementfugen weiß er noch nichts, aber die Abdichtung im HWR soll demnächst vom Nacharbeiter gemacht werden. Der soll auch die Absturzgeländer montieren. Wir hoffen, dass er das auch richtig macht, weil der Chef der ursprünglich ausführenden Firma uns erzählt hatte, wie einmalig sein Verfahren sei.

Wenn bei uns zu Hause alles klappt (leider ist unsere Oma krank geworden), dann werden wir uns nächste Woche mit dem Bauleiter treffen, um das Drama mit den Elementfugen vor Ort zu klären.

Ein weiteres Problem hat sich aufgetan: Unsere Parkettlegerin ist plötzlich erkrankt und wir wissen noch nicht genau, ob das Parkett trotzdem, wie gepant, Anfang Oktober fertig wird.
Um in den Herbstferien mit der Einrichtung zu beginnen, müssten wir bald die Möbel bestellen. Da aber jetzt erst einmal alles in der Schwebe hängt, bleibt uns nichts anderes übrig als ABWARTEN.

Für unsere Außenanlage haben wir inzwischen einige Angebote eingeholt, unter anderem von dem Garten- und Landschaftsbauer, der bei Daniel gearbeitet hat. Mal sehen, ob wir zusammen kommen.

Schönes Wochenende

Kleiner Nachtrag: Unsere Tochter hat uns gebeten auf die Umfrage einer Bekannten hinzuweisen:  http://www.surveymonkey.com/s/6PKXVX5 Es geht darum, welche Themen naturliebende Menschen auf Rügen interessieren würden.