Design & Realisierung

Sonntag, 2. Oktober 2011

Da sich am Haus nichts getan hat und ich mich zur Zeit mit der Website des künftigen Ferienhauses beschäftige sind mir noch einmal die Stationen meiner Internet Aktivitäten durch den Kopf gegangen.

Als wir im Sommer 2004 das Grundstück in Glowe auf Rügen gekauft hatten, hatte ich mich ziemlich früh entschlossen auch ein Internet-Bautagebuch zu führen. Einige Vorkenntnisse in der Erstellung von Html-Seiten hatte ich schon. In der Zeit waren allerdings noch Frames und Tabellen-Layouts angesagt.
Etwa zur gleichen Zeit war die Umstellung unserer Schulwebsite fällig, die von unserem Webmaster ganz alleine mit Dreamweaver erstellt und gepflegt wurde. Bei der Sichtung verschiedener CM Systeme kamen Redaxo, Mambo (heute joomla!) und Typo3 in die engere Auswahl. Wir haben wir uns an der Ferdinand-Braun-Schule damals aus verschiedenen Gründen für Typo3 entschieden und das gab den Anstoß mich auch mit Typo3 zu beschäftigen.

So entstand also mein erstes Bautagebuch auf der Domain www.sonnenstrand-ruegen.de mit einer Typo3 Installation. Der Weg war allerdings kein leichter. Wenn Typo3 installiert ist sieht man erstmal nichts. Jetzt hieß es zunächst den Unterschied zwischen Html-Tempates, Style-Sheets und Typoscript Konfigurationsdateien zu verstehen. Wie gesagt, der Weg ist kein leichter. Da die Seite auch ansprechend aussehen sollte, mußte ich mich zudem mit gestalterischen Fragen beschäftigen. Also habe ich mich durch die Vorlagen von oswd gearbeitet und habe mich für ein Design entschieden. Es hieß glaube ich "Green grass" und war von einem "Ray ..." (Leider habe ich die Designvorlage nicht mehr gefunden.) Nach mühevoller Anpassungsarbeit an Typo3 ging die Seite dann ans Netz und war bis zum Ende der Bauphase in 2006 online.

Jetzt gabe es wieder einen Einschnitt. Meinem damaligen Provider ist die Festplatte im Server gestorben und er hatte offensichtllch kein BackUp-System (Ich leider auch nicht.)

Also habe ich den Provider gewechselt und eine neue Website für unser Ferienhaus Ferientraum aufgebaut. Diesmal hatte ich den Ehrgeiz das Design und die Templates selber zu machen, weil ich gerne verstehe, was ich mache. Das alte Bautagebuch hatte ich aus alten Sicherungskopien und aus der Erinnerung integriert und auf der alten Domain sonnenstrand nur noch den Link auf die neue Seite gelassen.

Fast 5 Jahre später mit dem Entschluss noch einmal zu bauen habe ich die Domain www.sonnenstrand-ruegen.de für das neu Bautagebuch benutzt. Da ich die alten Templates nicht mehr hatte, mußte ich wieder suchen und habe bei IT-BO ein freies Template gefunden, dass nach dem Auswechseln der Header-Grafik ziemlich genauso ausgesehen hat wie das alte Bautagebuch.

An dieser Stelle einmal herzlichen Dank an die Firma IT-BO.

Für das neue Ferienhaustagebuch bin ich jetzt wieder auf der Suche nach guten Vorlagen und oder ansprechenden Design-Ideen. Zunächst habe ich zwei tolle Vorlagen durchgearbeitet, die auf dem Framework YAML basieren. Beide Vorlagen gibt es als screnncasts. Sowohl Wolfgang Wagner, als auch Igor Reitmair gebührt ein großes Dankeschön für die tolle Arbeit.

Trotzdem konnnte ich mich noch für keine der Vorlagen entscheiden, weil beide sehr komplex sind und mein Anspruch das Ganze selbst verstanden zu haben sich noch ein wenig sträubt.

Ganz aktuell habe ich ein freies Template gefunden, dass mir von der Gestaltung sehr gut gefällt. Mal schauen und vorab schon herzlichen Dank an Daniel Stark.

Wenn ich weiter gekommen bin, werde ich das Ergebnis vorstellen.